Akademie für die ländlichen Räume Schleswig-Holstein e.V.

Aussteller

Hamburger Chaussee 25
24220 Flintbek
Schleswig-Holstein
Deutschland

Telefon / Fax: anzeigen
Telefon: +49 4347 704803
Fax: +49 4347 704809
Grüne Woche 2019

Kontaktieren Sie uns

Persönliche Angaben

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an.
* erforderlich

Ihre Nachricht

Bitte geben Sie eine Nachricht ein.

Nachricht senden

Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Link teilen

Empfehlen

Weiterempfehlen von Akademie für die ländlichen Räume Schleswig-Holstein e.V.

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

Bitte geben Sie einen gültigen Empfänger an.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
* erforderlich
Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Ausstellerprofil

Die Akademie für die Ländlichen Räume Schleswig-Holsteins e.V. (ALR) ist ein gemeinnütziger und unabhängiger Verein, gegründet 1992.
 
Die Akademie für die ländlichen Räume Schleswig-Holsteins e.V.
 
  • gibt Politik,Kommunen, Verwaltung und Planern konkrete Entscheidungshilfen zur nachhaltigen Entwicklung der ländlichen Räume
  • initiiert Forschungsvorhaben, um die Erkenntnisse über Probleme und Chancen der ländlichen Räume zu erweitern und die Wirksamkeit strukturverbessernder Projekte und Maßnahmen zu bewerten
  • moderiert Prozesse und Verfahren, um Kräfte zu aktivieren, zu bündeln und Diskussionen anzuregen
  • vermittelt in Veranstaltungen und Veröffentlichungen zukunftsweisende Ansätze zu aktuellen Fragen ländlicher Gemeinden wie z.B.:
    • Integrierte ländliche Entwicklung
    • Reform der Verwaltungsstrukturen
    • Sicherung der Grundversorgung (z.B. MarktTreff)
    • Alternative Einkommensmöglichkeiten innerhalb und außerhalb der Landwirtschaft
    • Umwelt, Natur, regenerative Energieträger
    • Verstärkung der Beteiligung von Kindern, Jugendlichen und Senioren an kommunalen Entscheidungsprozessen
    • Bildung und Kultur 
    • Erhaltung und Förderung des Nachbarschaftsgedankens