Amt für regionale Landesentwicklung Leine-Weser

Aussteller

Bahnhofsplatz 3 - 4
31134 Hildesheim
Niedersachsen
Deutschland

  • Professionals Professionals

Kontaktieren Sie uns

Persönliche Angaben

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an.
* erforderlich

Ihre Nachricht

Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
Bitte wählen Sie einen Empfänger aus.

Nachricht senden

Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

 

Bitte wählen Sie einen Stand aus.

Link teilen

Empfehlen

Weiterempfehlen von Amt für regionale Landesentwicklung Leine-Weser

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

Bitte geben Sie einen gültigen Empfänger an.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
* erforderlich
Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Ausstellerprofil

Neues Leben in alten Mauern - Baukultur in Niedersachsen

Das Niedersächsische Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz präsentiert sich in diesem Jahr mit seinen vier Ämtern für regionale Landesentwicklung unter dem Motto „Neues Leben in alten Mauern - Baukultur in Niedersachsen“.
In den 10 Tagen präsentieren sich unterschiedliche Akteure mit einem vielfältigen Angebot aus Tourismus, Kultur, Freizeit und Ernährung.
Die Reise durch Niedersachsen beginnt mit dem Baukulturdienst, der die Arbeit an einem Fachwerk vorstellt, und dem Fachwerk 5-Eck aus dem südniedersächsischen Raum, zu denen sich die fünf Fachwerkstädte Duderstadt, Einbeck, Hann. Münden, Northeim und Osterode am Harz mit einer Fotoaktion präsentieren. Mit dabei sind der PS.Speicher aus Einbeck, der ein historisches Motorrad von den Heidemannwerken vorstellt, sowie die Einbecker Brauerei mit Advertising- Produkten.
Die Reise geht weiter und als nächstes wird die Gemeinde Bruchhausen- Vilsen ihre wunderschönen Windmühlen - in denen übrigens auch geheiratet werden kann - mit einer Fotoaktion vorstellen. Die Familie Bockhop bietet zudem von Ihrem Hof nordwestlich von Nienburg handgemachte süße Köstlichkeiten an, die als kulinarischer Botschafter Niedersachsens 2018 ausgezeichnet sind. Das in Bruchhausen- Vilsen ansässige Kraft Handelskontor lädt zur Verköstigung seiner exklusiven Weine und anderer Spezialitäten ein und der Deutsche Eisenbahn- Verein wird unter anderem die erste deutsche Museumseisenbahn vorstellen. Nebenan präsentiert das Kloster Frenswegen bei Nordhorn mit einer Fotoaktion den regionalen Fahrradtourismus und bietet dazu leckere Klosterkekse an. Weiterhin wird der Nordenholzer Hof aus Hude bei Oldenburg Kochshows vorführen sowie deren selbstgemachte Pralinen zelebrieren. Der zwischen Osnabrück und Cloppenburg gelegene Ferienhof Groneick stellt sich mit einer Fotoaktion vor und wird das auf dem Hof angebotene Golfen dem Publikum näherbringen. Schließlich zeigt die Samtgemeinde Jümme östlich von Leer mit einer Fotoaktion viele interessante Informationen über die „Arche Detern“, ein wiederaufgebautes historisches Wohn- und Geschäftshaus, welches jetzt als Mehrgenerationenhaus genutzt wird, und versorgt sie dazu mit frisch gebackenen Waffeln.
Als nächstes führt die Tour durch Niedersachsen nach Bad Salzdetfurth. Hier lädt eine Ruheinsel mit Relaxstühlen zum Verweilen ein und das Modell eines historischen Salinengebäudes mit Informationen zur historischen und zukünftigen Nutzung des Gebäudes kann bestaunt werden. Am Nachbarstand wird der zwischen Verden und Walsrode gelegene Ferienhof Holste das Schnitzen von Holznägeln und die Verarbeitung von Lehm vorführen. Am Stand der Wassermühle Karoxbostel (nordwestlich von Maschen an der A39) können Sie an einem Quiz über die Wassermühle teilnehmen oder eine Handmühle selber ausprobieren. Zudem können hier der Mühlenschluck sowie das Mühlenbrot mit dem Mühlenhonig verköstigt werden. Schließlich stellt sich der Ort Ohlenstedt mit seinem neuen Kommunikationszentrum vor und lädt mit Gewinnspielen z.B. „Kürbisschätzen“ zum Mitmachen ein, dazu kann die leckere Kürbissuppe probiert werden.
Alle weiteren Informationen über die Orte und deren Aktionen können neben vielen Fotos und Filmen an der Media- Stele abgerufen werden.