Bauernverband Schleswig-Holst. Dienste GmbH

Aussteller

Grüner Kamp 19-21
24768 Rendsburg
Schleswig-Holstein
Deutschland

Telefon / Fax: anzeigen
Telefon: +49 4331 1277-0
Fax: +49 4331 127743
Grüne Woche 2018

Kontaktieren Sie uns

Persönliche Angaben

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an.
* erforderlich

Ihre Nachricht

Bitte geben Sie eine Nachricht ein.

Nachricht senden

Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Link teilen

Empfehlen

Weiterempfehlen von Bauernverband Schleswig-Holst. Dienste GmbH

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

Bitte geben Sie einen gültigen Empfänger an.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
* erforderlich
Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Ausstellerprofil

Struktur des Bauernverbandes
Jeder Landwirt kann Mitglied im Bauernverband werden und als Altenteiler oder Verpächter auch bleiben. Bei einer nahezu flächendeckenden Mitgliedschaft verleiht die Freiwilligkeit der Zugehörigkeit dem Bauernverband nach "außen", in der öffentlichen Meinung und in der Politik, großes Gewicht.

Nach "innen" gründet sich die Stärke des Verbandes auf demokratischer Willensbildung von "unten nach oben", von Orts- über Bezirks- und Kreisverbände bis hin zum Landesverband. Der direkte Draht zu den Mitgliedern und ein engagiertes Ehrenamt bilden unser Faustpfand, um die gewaltigen Herausforderungen der Zukunft zu meistern.

Bauernverband: Sprachrohr der Landwirte
Seit seiner Gründung am 12. Februar 1947 in Rendsburg ist der Bauernverband die einzig nennenswerte Interessenvertretung von Landwirtschaft und Ländlichem Raum in Schleswig-Holstein. Ziel war es von Anfang an, mit einem einheitlichen, parteipolitisch unabhängigen Verband Politik für den wirtschaftenden Betrieb zu machen.

Bauern brauchen eine Interessenvertretung
Wer seine Interessen nicht selbst vertritt, der wird nicht vertreten! Ohne einen eigenen Interessenverband wäre die deutsche Landwirtschaft im politischen Alltagsgeschäft "sprachlos".

Aufgabe des Verbandes ist es, landwirtschaftliche Anliegen auf allen Ebenen, einzubringen und durchzusetzen. Nicht nur in der Agrarpolitik, sondern auch in der Wirtschafts-, Rechts-, Sozial- und Umweltpolitik vertritt der Verband die Interessen seiner Mitglieder mit Nachdruck. Er erhebt die Stimme der Landwirtschaft und des ländlichen Raumes gegenüber Politik, Verwaltung und anderen Institutionen. Bei vielen Gesetzgebungsverfahren und anderen öffentlichen Verfahren, beispielsweise im Naturschutz oder bei Planungsverfahren im Straßenbau vertritt der Bauernverband die Interessen seiner Mitglieder.

Klappern gehört zum Geschäft. Die Öffentlichkeits- und Pressearbeit ist ein wichtiges Instrument zur Information der Bevölkerung. Dazu gehören auch Aktionen auf einzelbetrieblicher Ebene, z.B. Tage des offenen Hofes. Ebenso nutzt der Verband Demonstrationen als legitimes demokratisches Mittel zur Durchsetzung seiner Ziele.

Betreuung und Dienstleistung
Neben der agrarpolitischen Interessenvertretung versteht der Verband sich als Dienstleister für seine Mitglieder. Der Verband ist heute auch ein modernes Dienstleistungsunternehmen.

Die individuelle Betreuung und Beratung der Mitglieder bei rechtlichen Problemen sowie in steuer- und sozialrechtlichen Fragen ist eine wesentliche Aufgabe des Verbandes.

Die Kreisgeschäftsstellen sind Anlaufstelle für die Bearbeitung von Anträgen, für das Erstellen von Testamenten und Verträgen, bei Problemen mit Behörden usw.

Der Bauernverband bietet Serviceleistungen, z.B. günstige Telefon- oder Stromtarife, den Wetterfaxservice, das Düngeverordnungsprogramm, Mitgliederreisen oder Sonderkonditionen beim Autokauf.

Produktgruppen