zur Navigation zur Suche zum Inhalt

Produkt

Link teilen


Per E-Mail weiterempfehlenEmpfehlen

Weiterempfehlen von Die Bundesgartenschauen (BUGAs und IGAs)

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

* erforderlich

Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.

Produktbeschreibung

Die Bundesgartenschauen (BUGAs und IGAs):
Bundesgartenschauen (BUGAs) sind die Olympischen Spiele der Gärtner. Sie finden alle zwei Jahre an einem neuen Austragungsort statt.

Schon seit 1951 begeistern Bundesgartenschauen und Internationale Gartenbauausstellungen (IGA) die Besucher. Inzwischen haben bundesweit 30 BUGAs und/oder IGAs stattgefunden, die von mehr als 140 Millionen Menschen besucht wurden. In den nun mehr als 60 Bundesgartenschau-Jahren wurden mehrere tausend Hektar Grünfläche nachhaltig erschlossen, darunter so bekannte Parkanlagen wie der Westfalenpark Dortmund, der Grugapark Essen oder die Bonner Rheinauen. Sie alle erfreuen sich noch heute an größter Beliebtheit unter den Besuchern.

Deutschlands Gärtner sind bei Gartenschauen stets treibende Kräfte: Von der Initiative über die Planung bis hin zur Durchführung der gärtnerischen Ausstellungsbereiche sind die Gärtner aktiv – und schaffen somit neue grüne Oasen in unseren Städten, die höchste Naherholungswerte besitzen.

Messen

Grüne Woche 2020

Aussteller

Zentralverband Gartenbau e.V. (ZVG)

Zentralverband Gartenbau e.V. (ZVG)

Aussteller

Ausstellerprofil

Dachverband der grünen Branche

„Verband der Verbände“: So könnte man den Zentralverband Gartenbau (ZVG) beschreiben. Er ist Berufs- und Wirtschaftsverband zugleich. Als Zusammenschluss der gartenbaulichen Berufsorganisationen und Verbände in Deutschland ist er der Vertreter des Berufsstandes gegenüber der Bundesregierung, den Parteien, anderen Berufsgruppen und den Verbrauchern. Er vertritt national und international den Gartenbau in allen berufspolitischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Fragen.

Offizielles Zeichen des ZVG ist das grüne G.

Zu den wichtigsten Aufgaben des Zentralverbandes Gartenbau zählen:

Sicherung der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Interessen aller Berufsangehörigen und Unternehmen des Gartenbaues, insbesondere bei der Gesetzgebung von Bund und EU.

Zusammenarbeit mit allen maßgeblichen Stellen von Staat und Wirtschaft sowie mit allen für den Gartenbau wichtigen Organisationen und Zusammenschlüssen.

Förderung von Aus- und Weiterbildung des gärtnerischen Berufsstandes: Der ZVG nimmt Einfluss auf die inhaltliche und organisatorische Gestaltung der Aus- und Fortbildung und unterstützt Lehre und Forschung. Koordination der bundesweiten Berufsnachwuchswerbung.

Information der Mitglieder über alle für den Gartenbau wichtigen Entwicklungen. Dazu werden die Verbandszeitschrift "ZVG Gartenbau Report" und der Internetauftrit genutzt.

Förderung der technischen, kulturtechnischen und umweltbezogenen Entwicklungen im Gartenbau.

Auseinandersetzung mit den aktuellen rechtlichen, steuerlichen, sozialen, betriebswirtschaftlichen und umweltbezogenen Fragen im Gartenbau.

Ideelle Trägerschaft für die Bundesgartenschauen, die Beispiel für die fachgerechte Gestaltung einer lebenswerten Umwelt sind. Bundesgartenschauen stellen die Leistungsfähigkeit des gärtnerischen Berufsstandes dar und dienen als Leistungswettbewerb für die Gärtner.

Information der Medien und der Öffentlichkeit über Beruf und Leistungen des Gärtners sowie über die Arbeit des Verbandes.

Beratung und Unterstützung der Mitgliedsbetriebe bei Marketing und Public Relations.

Ideelle Trägerschaft für die Internationale Pflanzenmesse in Essen (IPM).

Messen

Grüne Woche 2020

Kontaktieren Sie uns

Persönliche Angaben

* erforderlich

Ihre Nachricht (max. 200 Zeichen)
Nachricht senden
Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.

 


Zum Aussteller