zur Navigation zur Suche zum Inhalt

Link teilen


Per E-Mail weiterempfehlenEmpfehlen

Weiterempfehlen von Forum Fairer Handel e. V.

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

* erforderlich

Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.

Messen

Grüne Woche 2020

Ausstellermarkierungen

Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)
Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)

Adresse

Krausnickstraße 13
10115 Berlin
Berlin
Deutschland

Kontakt

Telefon / Fax:
Telefon: +49 30 28040588
Fax: +49 30 28040908

Social Media Links

Kontaktieren Sie uns

Persönliche Angaben

* erforderlich

Ihre Nachricht (max. 200 Zeichen)
Nachricht senden
Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.

 

Ausstellerprofil

Die Stimme des Fairen Handels

Das Forum Fairer Handel

Gemeinsam für ein gutes Klima!

Unter diesem Motto präsentiert sich das Forum Fairer Handel (FFH) auf der Internationalen Grünen Woche in der Halle des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (Stand 105 in der Halle 1.2b)


Im Fokus des FFH-Standes steht der Beitrag des Fairen Handels zur globalen Klimagerechtigkeit. Unter dem Motto „Gemeinsam für ein gutes Klima“ erfahren Sie anhand des Kaffeeanbaus, wie der Faire Handel Kleinproduzent*innen im Globalen Süden (und mittlerweile auch im Norden) dabei unterstützt, die Folgen des Klimawandels abzumildern. Dies geschieht vornehmlich durch die Umstellung auf klimaschonende Wirtschaftsweisen. Dazu gehört der ökologische Landbau, der nachweislich weniger klimaschädlich ist als die konventionelle Landwirtschaft. Rund 80 Prozent der fair gehandelten Lebensmittel in Deutschland, wie zum Beispiel Kaffee, Tee und Bananen, stammen bereits aus ökologischem Anbau. Darüber hinaus können sich die Besucher*innen am FFH-Stand auch generell über den Fairen Handel und seine politischen Anliegen informieren. Dazu bietet das FFH eine große Bandreite an Infomaterialien. 

Der Faire Handel
Der Faire Handel ist eine Handelspartnerschaft, die auf Dialog, Transparenz und Respekt beruht und nach mehr Gerechtigkeit im internationalen Handel strebt. Durch bessere Handelsbedingungen und die Sicherung sozialer Rechte für benachteiligte Produzent*innen und Arbeiter*innen – insbesondere in den Ländern des Südens – leistet der Faire Handel einen Beitrag zu nachhaltiger Entwicklung. Fair-Handels-Organisationen engagieren sich (gemeinsam mit Verbraucher*innen) für die Unterstützung der Produzent*innen, die Bewusstseinsbildung sowie die Kampagnenarbeit zur Veränderung der Regeln und der Praxis des konventionellen Welthandels."

Forum Fairer Handel e.V.
Das Forum Fairer Handel ist der Verband des Fairen Handels in Deutschland. Sein Ziel ist, das Profil des Fairen Handels zu schärfen, gemeinsame Forderungen gegenüber Politik und Handel durchzusetzen und eine stärkere Ausweitung des Fairen Handels zu erreichen. Das Forum Fairer Handel versteht sich als die politische Stimme der Fair-Handels-Bewegung in Deutschland und setzt sich für gerechte Rahmenbedingungen für Handel und Landwirtschaft weltweit ein. Es ist in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Bildung und Kampagnen- und Advocacyarbeit tätig. Einmal im Jahr veranstaltet das Forum Fairer Handel zusammen mit seinen Kooperationspartnern die Faire Woche, die größte Aktionswoche des Fairen Handels in Deutschland.
Die Mitglieder des Forum Fairer Handel sind Organisationen, die ausschließlich im Fairen Handel arbeiten, und Akteure, die die Förderung des Fairen Handels als einen der Schwerpunkte ihrer Arbeit ansehen: die Fair-Handels-UnternehmenGEPA –The Fair Trade Company, EL PUENTE, WeltPartner eG, BanaFair e.V. und GLOBO –Fair Trade Partner; der Weltladen-Dachverband e. V., außerdem Naturland –Verband für ökologischen Landbau e.V., FAIR BAND–Bundesverband für fairen Import und Vertrieb e.V. sowie Dr. Bronner's Europe als vorläufiges Mitglied. Ein breites Netzwerk von Partnerorganisationen arbeitet in den Arbeitsgruppen des Forum Fairer Handel mit.

Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Webseite.