zur Navigation zur Suche zum Inhalt

Internationale Grüne Woche 2021 – Aktuelle Informationen

Freunde der Thüringer Bratwurst e.V.

Aussteller

Link teilen


Per E-Mail weiterempfehlenEmpfehlen

Weiterempfehlen von Freunde der Thüringer Bratwurst e.V.

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

* erforderlich

Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.

Adresse

Arnstädter Straße 97
99334 Amt Wachsenburg
Thüringen
Deutschland

Kontakt

Telefon / Fax:
Telefon: +49 3628 5819447

Kontaktieren Sie uns

Persönliche Angaben

* erforderlich

Ihre Nachricht (max. 200 Zeichen)
Nachricht senden
Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.

 

Ausstellerprofil

„Wir kümmern uns um die Vergangenheit, denn sie hat Zukunft.“

Museum
Das 1. Deutsche Bratwurstmuseum ist das erste und einzige  Museum weltweit, das sich explizit dem Thema Bratwurst widmet. Das Museum beinhaltet eine ständige Ausstellung zu Geschichte, Tradition und kulturellem Stellenwert der Bratwurst im gesellschaftlichen Leben im Allgemeinen und der Thüringer Bratwurst im Besonderen. Alles rund um die Bratwurst hat hier seinen Platz. Vom Schwein, der Schlachtung bis zu den Geräten und Maschinen zur Bratwurstherstellung reichen die Ausstellungsstücke.
Der geschichtliche Kontext der urkundlichen Erst-erwähnung der Thüringer Brat-wurst von 1404 im Arnstädter Jung-frauenkloster ist auf einem Holz-relief dargestellt. Unser Hausvogel, der Bratwurststiebitz, steht für Spaß und Humor, die in unserem Museum nicht zu kurz kommen sollen. Der Schweinestammbaum stellt die Entwicklung vom Wildschwein zu den heutigen Hausschweinerassen dar. Geräte und Maschinen aus mehreren Jahrhunderten legen Zeugnis ab über die technische Entwicklung der Wurstherstellung, von der reinen Handarbeit bis zur heutigen industriellen Herstellung. Die Bratwurst in Kunst, Kultur und Geschichte wird anhand von Ausstellungsstücken und Schautafeln gezeigt.

Verein
„Wir kümmern uns um die Vergangenheit, denn sie hat Zukunft.“
(Freunde der Thüringer Bratwurst e.V., 2007)

Der Verein „Freunde der Thüringer Bratwurst e.V.“ wurde am 18.02.2006 gegründet. Er ist Träger des 1. Deutschen Bratwurstmuseums und organisiert ein geselliges Vereinsleben rund um das Museum. Im Mittelpunkt der Arbeit des Vereines steht die Kultur- und Brauchtumspflege der Thüringer Bratwurst. Mit dem Museumsfest im Frühjahr und der Bratwurstiade im Herbst veranstaltet der Verein jährlich zwei große Bratwurstfeste. Die Kontaktpflege zu Museen und Vereinen ähnlichen Charakters stehen ebenso auf dem Programm wie Wanderungen, Schlachtfeste, Vorträge, Seminare und kulturelle Veranstaltungen. Durch Teilnahme an regionalen und überregionalen Messen und Events wird für Thüringen und sein bekanntestes Produkt geworben.

In den Vereinsfiguren spiegelt sich der lokale geschichtliche Bezug  wider. Der Propst Johann von Siebeleben stellt die historische Figur dar, die im Jahre 1404 die Ausgaben für „Därme für Bratwürste“ in das Rechnungsbuch des Klosters eintrug. Der Fleischermeister Huldreich Jakobi steht für den Lieferant dieser Bratwürste. Er repräsentiert die Zunft der Fleischhauer (heute Metzger), die schon im Mittelalter für eine qualitativ hochwertige Versorgung der Bevölkerung mit Fleisch- und Wurstwaren Sorge trug. Der Geselle Hans Wurst ist die Schelmengestalt des Vereines und verantwortlich für Frohsinn und Humor. Zum jährlichen Vereinsprogramm gehören Ausflüge, Wanderungen, Schlachtfeste und die Teilnahme an Festen und Veranstaltungen mit kulinarischem Bezug.