zur Navigation zur Suche zum Inhalt

Landratsamt Rottal-Inn Kreisentwicklung - Tourismus

Aussteller

Link teilen


Per E-Mail weiterempfehlenEmpfehlen

Weiterempfehlen von Landratsamt Rottal-Inn Kreisentwicklung - Tourismus

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

* erforderlich

Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.

Halle / Stand

Ausstellermarkierungen

Adresse

Ringstr. 4-7
84347 Pfarrkirchen
Bayern
Deutschland

Kontakt

Telefon / Fax:
Telefon: +49 8561 20268
Fax: +49 8561 2077268

Social Media Links

Kontaktieren Sie uns

Persönliche Angaben

* erforderlich

Ihre Nachricht
Nachricht senden
Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.

 

Ausstellerprofil

Der Landkreis Rottal-Inn in Niederbayern - ein Land mit vielen Gesichtern. Südlich der Donau liegt das fruchtbare niederbayerische Hügelland. Nördlich davon erhebt sich das große Waldgebirge, der Bayerische Wald und dazwischen durchfließt die Donau den ebenen, ertragreichen Gäuboden. Im niederbayerischen Rottal, einem unentdeckten Stück Altbaiern mit sehr ursprünglichem Charme, liegt Bad Birnbach, das ländliche Bad.
Dass die Menschen hier immer fleißig und strebsam waren, davon zeugt der Reichtum an kleineren und größeren Kulturgütern aus nahezu allen Epochen. Der gotische Kirchenbau und die besonders markanten, zahlreichen Rottaler Vierseithöfe, die über das Land verstreut liegen. Trotz der schmucken Höfe haben sich einige Landwirte von der zunehmend industriell geprägten Landwirtschaft verabschiedet und sind – der bäuerlichen Tradition folgend - Direktvermarkter ihrer eigenen Erzeugnisse geworden. Das erfreut den Gourmet genauso wie den Gast, der als Wanderer oder Radfahrer oft zufällig vorbei kommt und hier Einkehr findet.
Wo im Rottal ein Kirchturm ist, ist das Wirtshaus nicht weit. Denn wenn man mal wirklich Zeit hat, machen alltägliche, unspektakuläre Dinge auch plötzlich wieder richtig Spaß: da wird „Essen gehen“ zum reinsten Freizeitvergnügen, „Sandeln“ – bayerisch für „ein bisschen mehr als nichts, aber weniger als etwas tun“ – zur Tag füllenden Beschäftigung und ein in Ruhe genossenes Essen wieder richtig gewürdigt. „Erdäpfelbratl“ von der Rottaler Strohsau oder „Böfflamot“ vom Rottaler Weiderind sind seltene, aber typische Gerichte.
Das Rottal mit seiner landwirtschaftlich geprägten Kulturlandschaft beweist mit dem Freilichtmuseum Massing und dem Theater an der Rott, das Kultur und ländlicher Raum keine Gegensätze sind.