Landratsamt Schmalkalden Meiningen

Aussteller

Obertshäuser Platz 1
98617 Meiningen
Thüringen
Deutschland

Telefon / Fax: anzeigen
Telefon: +49 3693 4850
Fax: +49 3693 4850120
Grüne Woche 2018

Kontaktieren Sie uns

Persönliche Angaben

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an.
* erforderlich

Ihre Nachricht

Bitte geben Sie eine Nachricht ein.

Nachricht senden

Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Link teilen

Empfehlen

Weiterempfehlen von Landratsamt Schmalkalden Meiningen

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

Bitte geben Sie einen gültigen Empfänger an.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
* erforderlich
Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Ausstellerprofil

Wenn am 20. Januar 2017 die 82. Internationale Grüne Woche (IGW) in Berlin ihre Tore öffnet, wird dem Landkreis Schmalkalden-Meiningen eine ganz besondere Ehre zuteil: Der Landkreis steht in diesem Jahr im Zentrum der Thüringen-Präsentation. Auf der weltweit größten Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau kann sich der Landkreis auf dem Marktplatz in der Mitte der Thüringenhalle mit all seinen Facetten präsentieren. Das Motto am Landkreis-Stand, der einer großen Insel inmitten der freistaatlichen Präsentationen gleicht, lautet nicht umsonst: „Vielfalt im ländlichen Raum zwischen Rhön und Thüringer Wald“. Kulissenmaler des Meininger Theaters haben eigens dafür eine eindrucksvolle Kulisse entstehen lassen. Der Landkreis zeigt sich mit seinen Schlössern und Fachwerkdörfern nicht nur als Luther-Stätte, sondern mit der Ferienregion Oberhof auch als Wintersport-Region. Weitere touristische und kulinarische Höhepunkte sowie zahlreiche Standaktionen und kulturelle Highlights werden nicht fehlen. „Wir sind diesmal für den zentralen Stand und die Bühne der Thüringenhalle verantwortlich und werden diese zehn Tage lang mit Leben füllen“, kündigte Landrat Peter Heimrich an. „Wir wollen der Welt zeigen, was der ländliche Raum alles zu bieten hat.“ Dabei werde man Tradition und Moderne verbinden.

Für Bühne und zentralen Stand verantwortlich

Auf die Besucher warten dabei jede Menge Schmankerl fürs Auge und für den Gaumen sowie zahlreiche Mitmachangebote. Ein echter Hingucker wird in jedem Fall die Messerückwand in Form einer 9 mal 6 Meter großen Kulisse sein, auf der etwa das Meininger Theater, Schloss Wilhelmsburg, auf der Werra schippernde Flößer oder der Inselsberg zu sehen sind. Die leiblichen Vorzüge der Region werden die Fleisch- und Wurstwaren GmbH Schmalkalden und die Rhönbrauerei mit Auftritten innerhalb des Landkreisstandes auch mit Verkostungen nahebringen. Mit einem echten Volltreffer will der Landkreis auch sein Tourismuszentrum Oberhof bewerben. Hier wird an allen zehn Messe- Tagen Biathlon-Laser-Schießen für Neugierige angeboten. Einen weiteren großen Auftritt erlebt das Dörfchen Behrungen, das im vergangenen Jahr mit dem europäischen Dorferneuerungspreis ausgezeichnet wurde. Der Grabfeld-Ort kann sich nun verdientermaßen in Berlin als Paradebeispiel für erfolgreiche Landentwicklung präsentieren. Für traditionelle Leckerbissen sorgen dabei die Behrunger Landfrauen, die Schmelzekuchen, auch als Schmandkuchen bekannt, sowie Kaffee und Fettbrote anbieten. „Das Besondere daran: Alle Zutaten kommen aus Thüringen und zwar direkt von benachbarten Messeständen in der Thüringenhalle“, berichtet Wirtschaftsförderin Ulrike Steinmetz, bei der alle Fäden für die Organisation zusammenlaufen.

 

Produktgruppen