zur Navigation zur Suche zum Inhalt

Ministry of Agriculture, Forestry and Water Economy of the Republic of Macedonia

Aussteller

Link teilen


Per E-Mail weiterempfehlenEmpfehlen

Weiterempfehlen von Ministry of Agriculture, Forestry and Water Economy of the Republic of Macedonia

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

* erforderlich

Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.

Halle / Stand

Adresse

Aminta Treti 2
1000 Skopje
Nordmazedonien, Republik

Kontakt

Telefon / Fax:
Telefon: +389 2 3134477
Fax: +389 2 3134477

Kontaktieren Sie uns

Persönliche Angaben

* erforderlich

Ihre Nachricht
Nachricht senden
Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.

 

Ausstellerprofil

Wiege der Kultur, Land der Natur

Die Republik Makedonien ist ein kleines Land im südlichen Teil der Balkanhalbinsel. Es ist reich an Naturschönheiten und Seltenheiten. Von vielen wird dieses Land mit seinen reizvollen Seen, Gebirgen und Kurbädern “Perle des Balkan" genannt. Die größten Touristenorte befinden sich an den Seen Ohrid, Prespa und Dojrari. Popova Sapka, Mavrovo, Krusevo und Pelister sind bekannte Wintersportzentren. Die Kurbäder Katlanovo, Negvrska Banja, Debarska Barija und Bansko haben weithin von sich reden gemacht.

Im Norden des Landes herrscht Kontinentalklima vor, der Süden des Landes wird vom mediterranen Klima. Die Republik Makedonien ist ein Land des Umweltschutzes. Die drei Nationalparks Mavrovo, Pelister und Gaheica bieten beste Möglichkeiten für eine gute Erholung.

Luft-, Bahn- und Straßenverkehr sind gut entwickelt. Die Luftverkehr wird über die Flughäfen Skopje und Ohrid abgewickelt, Eisenbahn-und Straßenverkehrsnetz sind in gutem Zustand.

Die kulturelle Visitenkarte Makedoniens ist außerordentlich reich und vielgestaltig. Das Kulturerbe des Landes spiegelt sich in den wertvollen archäologischen Fundstätten, in der großen Anzahl an Kirchen und Klöstern mit Ihren Ikonen, Fresken und Holzschnitzereinen wider, in den vielen Moscheen, Hamams und Karawanseneien - Zeugnisse der islamischen Kultur. Einige internationale kulturelle Ereignisse und Festivals werden alljährlich hier abgehalten - der Ohrider Sommer, das Folkorefestival des Balkans, die Stnagaer Poesieabende. Volksschaffen und traditionelle Kunst und Handwerk werden auch heute gepflegt (Hochzeit von Galicnik), und die altstädtische und dörfliche Architektur sind interessante Anziehungspunkte für Touristen.

Die makedonische Küche hat einige bekannte nationale und regionale Spezialitäten zu guten Weinen zu bieten.

  • Fläche: 25 713 km2
  • Bevölkerung: 2 Milionen
  • Hauptstadt: Skpoje, 500.000 Einwohner
  • Sprache: Makedonisch
  • Schrift: Kyrillisch
  • Politisches System: Parlamentarische Demokratie
  • Währung: Denar (IMK Den=lOO Dcii)
  • Zeit: Mitteleuropäisch
  • Feiertage: 1.und 2. Januar, 7. Januar, Ostern, l. und 2. Mai, 2. August, 8. September, 1. Oktober.
  • UNESCO-Weltkulturerbe: Die Stadt Ohrid und der Ohrider See
Informationen für Touristen:

Grenzübergänge:
  •   ans Serbien und Monte Negro: Blace, Volkovo, Jazince, Pelince, Sopot und Tabanovce;
  •   aus Bulgarien: deve Bai Delcevo und Novo Sek
  •   aus Griechenland:Bogorndica, Gevgelija, Dojran und Medzidlj
  •   aus Albanien: Kaßsan, Sveti Nswn, Stenje und hab.

Reisepaß: Sie benötigen einen gültigen Reisepaß. Bürger aus den Ländern der Europäischen Union benötigen kein Visum.

Zoll: Ausländische Bürger können ihre persönlichen Gegenstände ohne Zoll einführen. Wenn Sie mit dem PKW unterwegs sind, müssen Sie an der Grenze Ihren Führerschein und die grüne Versicherungskarte vorzeigen.

Autobahngebühren: Sind auf folgenden Strecken zu entrichten: Skopje-Veles-Gradsko, Skpoje-Kumanovo, Tetovo-Gostivar.

Höchstgeschwindigkeit: Autobahn 120 km/h, Magistralen 100 km/h, Landstraßen 80 km/h, Ortschaften 60 km/h

Shopping: Handwerkliche Erzeugnisse, Stickereien, Keramik

Ladenöffnungszeiten: Montag bis Freitag 8-20, samstags 8-14

Kreditkarten: Euroschecks und alle größeren Kreditkarten.